Gustav-Adolf-Werk Kurhessen-Waldeck e.V.

Gustav-Adolf-Werk Kurhessen-Waldeck e.V. – Aktuelles

18.05.2018

Rückblick auf das Europaforum

Europaforum - Engagement für Europa stärken

Zu einem Studientag am 5. Mai 2018 hatte das Zentrum Ökumene der EKHN und EKKW in Kooperation mit der GAW-Frauenarbeit nach Hanau eingeladen.

Der Tag stand unter der Überschrift:
"Dann holen wir uns eine Polin!" - Von Arbeitsmigration und Eurowaisen

Über 30 Personen haben sich zu diesem Treffen in der Vereinigten Martin-Luther- + Althanauer Hospital Stiftung getroffen.

In vielen Familien begegnen uns osteuropäische Frauen, die die Betreuung pflegebedürftiger Menschen übernehmen. Vielerorts sind diese Frauen aus dem Pflegekontext gar nicht mehr wegzudenken. Wie sieht die Situation hinter den Kulissen aus? Welche Erfahrungen machen diese Frauen, was bedeutet ihr Aufenthalt hier für die Herkunftsfamilien? Dies waren einige Fragen, denen sich die Teilnehmer*innen stellten.

Als Referentinnen konnten Wanda Falk, Direktorin der Diakonie Polen und Gina Aguila, Beraterin bei „Frauenrecht ist Menschenrecht e.V." in Frankfurt gewonnen werden. Die Bandbreite reicht von erfolgreichen Projekten der sog. „Eurowaisen" seitens der polnischen Diakonie, bis hin zu Frauen, die in Deutschland mittellos und ohne Sprachkenntnis auf der Straße landen. Welche Schicksale, welche Geschichten verbergen sich hinter diesen Arbeitsverhältnissen? Was ist ein angemessener Umgang für alle Beteiligte?

Der Studientag reflektierte kritisch die Rolle und den Einfluss Deutschlands anhand der aktuellen Situation auf dem europäischen Arbeitsmarkt. Stimmen der Menschen aus Osteuropa kamen zu Wort. Am Nachmittag gingen die TN den Fragen nach: Was kann zur innereuropäischen Verständigung und Solidarität beitragen? Eines der Ergebnisse war, dass Pflege gerechter bezahlt werden muss und dass wir den Menschen, die bei uns arbeiten, freundlicher begegnen. Hinter jedem Mensch steht eine Geschichte und auch wir haben eine Geschichte, diese sollten ausgetauscht werden.

Inge Rühl,
Vorsitzende der Frauenarbeit GAW Kurhessen-Waldeck

 

„Europa als Friedensprojekt hat keine Strahlkraft mehr!" kritisiert die Synode der EKD im Herbst 2016. Von welchem Europa sprechen wir? Wie kommt es, dass immer stärker auf das Eigene geblickt wird und die Angst vor dem Fremden zunimmt? Was muss geschehen, damit der Unterschiedlichkeit als Bereicherung und nicht als Benachteiligung begegnet wird?



Bildergalerie

 

 

 

powered by webEdition CMS